07.10.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

US-Solarprojektierer droht Rauswurf aus der Nasdaq

Dem US-amerikanische Solarprojektierer Westinghouse Solar, der im vergangenen Jahr aus der Verschmelzung des US-Technologiekonzerns Westinghouse mit demSolarprojektierer Akeena Solar hervorgegangen ist, droht der Rauswurf aus der Nasdaq. Die Technologiebörse hat das Unternehmen darauf hingewiesen, dass dessen Aktie seit über einem Monat unter dem Mindestwert von einem US-Dollar notiert. Wenn die Aktie nicht innerhalb von sechs Monaten diesen Mindestwert wieder überschreite, sei die Entfernung der Aktie laut den Statuten der Börse unvermeidlich.
Westinghouse Solar hat im Geschäftsjahr 2010 einen Verlust von über sechs Millionen Dollar verbucht und einen Umsatz von fast neun Millionen Dollar. Die Jahresprognose für 2011 von 25 bis 30 Millionen Dollar musste das Unternehmen zwischenzeitlich auf 15 bis 20 Millionen Dollar reduzieren. Die Aktie des Solarprojektierers notiert  an der Berliner Auslandsbörse aktuell bei 42 Eurocent. Damit hat sie auf Jahressicht 70 Prozent an Wert verloren.
Westinghouse Solar, Inc.: WKN A1H9UF / ISIN US96040V1017
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x