20.08.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

US-Solarunternehmen baut seine Produktionskapazität aus

134 neue Jobs sollen entstehen, wenn die in Tempe, Arizona angesiedelte First Solar Inc. ihre Dünnschicht-Solarmodulfabrik in Perrysburg, Ohio, ausweitet. Wie das Unternehmen mitteilt, soll einerseits eine vierte Produktionslinie an die ursprüngliche Pilotanlage angefügt werden. Durch die bis zum zweiten Quartal 2010 abgeschlossene Erweiterung steigt die Produktionskapazität in Perrysburg den Angaben zufolge auf rund 192 Megawatt. Darüber hinaus soll noch eine eigene Fabrik entstehen, um Entwicklungsaktivitäten in der Dünnschichttechnologie zu unterstützen. Außerdem hat das Unternehmen Aussicht auf staatliche Förderungen für die beiden Projekte. Insgesamt sei es dadurch möglich, die Produktion in Ohio so kostengünstig zu realisieren wie in den Fabriken in Malaysia. Über das finanzielle Volumen der Pläne wurde nichts bekannt.

Die Aktie gab am Dienstag in Frankfurt 1,99 Prozent nach und notierte bei 173,47 Euro (17:44 Uhr). Damit hat sich der Kurs innerhalb eines Jahres verdreifacht.

First Solar Inc.: WKN A0LEKM / ISIN US3364331070

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x