20.08.08 Nachhaltige Aktien , Meldungen

US-Unternehmen legt "unakzeptable" Quartalszahlen vor

Nach eigener Einschätzung "offensichtlich unakzeptable" Quartalszahlen hat die US-amerikanische WorldWater & Solar Technologies Corp. vorgelegt. Die Einschätzung stammt von CEO Frank Smith, der trotz eines vervielfachten Umsatzes einen ebenso vervielfachten Verlust meldete. Im Jahresvergleich stieg der Umsatz im zweiten Quartal 2008 von 2,2 auf 7,6 Millionen Dollar. Gleichzeitig wuchs der Nettoverlust von 2,8 Millionen oder 0,02 Dollar pro Aktie auf 24 Millionen oder 0,12 Dollar pro Aktie. Das Bruttoergebnis verschlechterte sich von positiven 0,3 auf negative 2,9 Millionen Dollar. Verantwortlich hierfür seien Verluste bei den Flughafenprojekten in Fresno und Denver und ein vorweggenommener Verlust beim Projekt im Valley Center Municipal Water District in Kalifornien. Der Verlust sei mit 2,2 Millionen Dollar bereits verbucht worden, obwohl noch keine Umsätze im Quartal angefallen seien.

Künftig will das Unternehmen sein Projektmanagement und seine Kosteneinschätzungskompetenz verbessern.

Die Aktie gewann am Dienstag in Frankfurt 0,89 Prozent und notierte bei 0,34 Euro (19:32 Uhr), rund 68 Prozent unter ihrem Vorjahreskurs.

WorldWater & Solar Technologies Corp: ISIN US98155N1063 / WKN 909889
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x