09.11.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

US-Wechselrichterhersteller Satcon schreibt rote Zahlen

Der US-amerikanische Wechselrichterhersteller Satcon Technology Corporation hat im dritten Quartal 45 Millionen Dollar Umsatz erzielt. Dieser Wert liegt am unteren Ende der Prognose für diesen Berichtszeitaum. Erwartet hatte die Unternehmensspitze 45 bis 52 Millionen Dollar Quartalsumsatz. Damit rutschte das Unternehmen mit Sitz in Boston im Bundesstaat Massachusetts in die Verlustzone nach 149.000 Dollar Nettogewinn im dritten Quartal 2010 schlug aktuell 12,1 Millionen Dollar Nettoverlust zu Buche.

In den ersten neun Monaten 2011 erzielte Satcon 152 Millionen Dollar Umsatz. Das sind 51 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Dennoch kletterte auch der Nettoverlust für diesen Berichtszeitraum von 12 Millionen Dollar in 2010 auf 35,4 Millionen Dollar in 2011.

Ausgeliefert wurden Wechselrichter mit 181 Megawatt (MW) Leistung. In den ersten neun Monaten des Jahres sind es 653 MW und damit 68 Prozent mehr als im Vorjahr. In der Pipeline stehen nun Aufträge für 43 Millionen Dollar.

Im vierten Quartal 2011 erwartet Satcon 37 bis 42 Millionen Dollar Umsatz und damit eine Abschwächung der Nachfrage. Zum zu erwartenden Nettoertrag machte der Konzern keine Angaben.

Satcon Technology Corporation: ISIN US8038931064 / WKN 886212

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x