Nachhaltige Aktien, Meldungen

US-Wellenkraftunternehmen plant Joint-Venture mit australischem Energieversorger

Die Entwicklung eines gemeinsamen Wellenkraftunternehmens vor der Küste von Perh in Westaustralien ist Gegenstand gemeinsamer Planungen der Ocean Power Technologies Australasia und der Griffin Wave Power Ltd.. Ocean Power Technologies Australasia ist eine Tochter des US-amerikanischen Wellenkraftunternehmens Ocean Power Technologies Inc. aus Pennington in New Jersey, Griffin Wave Power gehört zu dem australischen Energieversorger Griffin Energy Pty Ltd. Wie Ocean Power Technologies mitteilt, soll in einem Joint-Venture zunächst ein Wellenkraftwerk mit einer Kapazität von zehn Megawatt errichtet werden, die gegebenenfalls auf 100 Megawatt ausgebaut werden sollen.

Den Angaben zufolge plant die westaustralische Regierung die offizielle Bekanntgabe ihres Ziels, bis 2020 einen Anteil von 15 Prozent ihres Energiebedarfs aus erneuerbaren Quellen zu erzeugen, wovon die beiden Unternehmen profitieren dürften. Die Wellenkraft ermögliche es, aus einer Fläche von lediglich 100 Hektar einen Energiegewinn von 100 Megawatt zu erreichen. Über die finanzielle Seite der Planungen wurde nichts bekannt.

Die Aktie gewann heute morgen in Frankfurt 10,25 Prozent hinzu und notierte bei 6,24 Euro (9:42 Uhr). Auf Jahressicht verlor sie rund 56 Prozent.

Ocean Power Technologies, Inc.: ISIN US6748703088 / WKN A0MQW2

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x