11.08.09 Erneuerbare Energie

US-Windkraftunternehmen übernimmt Gemeinschaftswindprojekt mit 1,4 Gigawatt Leistung

Die Puget Sound Energy (PSE) aus Seattle übernimmt sämtliche Anteile an dem bisherigen Gemeinschaftswindprojekt Lower Snake River. Wie aus Medienberichten hervorgeht zieht sich die RES Americas Inc. aus dem 1,432 Gigawatt-Projekt als Mitinhaberin zurück. PSE übernimmt zu öffentlich nicht bekannt gegebenen Konditionen den Anteil. Das Projekt ist den Angaben zufolge eines der größten Windkraftprojekte in den USA. Die Aufbauarbeiten sollen 2010 beginnen, erste kommerzielle Erträge werden 2011 erwartet. In seiner Endphase soll der Windpark 795 einzelne Windturbinen umfassen.

PSE betreibt schon den Hopkins Ridge Windpark in Columbia und den Wind- und Solarpark Wild Horse in Kittitas County.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x