17.05.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

US-Windkraftzulieferer schreibt satt schwarze Zahlen – Umsatzprognose angehoben

Nahezu vervierfacht hat der US-Windkraftzulieferer American Superconductor seinen Quartalsgewinn. Der Gewinn wuchs von 1,3 auf 4,9 Millionen Dollar. Pro Aktie wurden elf Cent erwirtschaftet. Im Vorjahresquartal waren es drei Cent. Der Umsatz nahm um 43 Prozent auf 87,6 Millionen Dollar zu.

Im gesamt Geschäftsjahr, das Ende März zu Ende ging, betrug der Gewinn 16,2 Millionen Dollar oder 36 Cent pro Aktie. Im Vorjahr hatte das Unternehmen aus Devens in Massachusetts noch 316 Millionen Dollar Verlust erlitten.

Im laufenden Geschäftsjahr erwartet American Superconductor 37,5 bis 40 Millionen Dollar Gewinn. Das sind 80 bis 85 Cent pro Aktie. Der Umsatz wird jetzt bei 415 bis 425 Millionen Dollar erwartet. Zuvor hatte die Prognose bei 400 Millionen Dollar gelegen.

American Superconductor Corporation: ISIN US0301111086 / WKN 889844

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x