MHI Vestas ist ein auf Offshore-Windkraftanlagen spezialisiertes Gemeinschaftsunternehmen von Vestas Wind Systems und Mitsubishi. Im Bild Flügel für Windräder des Gemeinschaftsunternehmens vor dem Abtransport. / Foto: Unternehmen

28.09.16 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Vattenfall ordert MHI Vestas Offshore-Windkraftanlagen

Erneut gibt es gute Nachrichten für Vestas-Aktionäre: MHI Vestas Offshore ist ein dänisches Joint-Venture von Vestas Wind Systems und dem japanischen Mischkonzern Mitsubishi. Wie Vestas mitteilt, hat das Gemeinschaftsunternehmen nun einen Großauftrag erhalten. MHI soll für Vattenfall Offshore-Windkraftanlagen vor der britischen Küste errichten. Der Energiekonzern orderte für das Projekt vor Aberdeen elf V164-8.0 MW-Windanlagen mit zusammen 92,4 Megawatt (MW) Leistungskapazität. Außerdem hätten die Unternehmen einen langjährigen Servicevertrag von bis zu 20 Jahren abgeschlossen, hieß es dazu.


Eigentümerin des Windparks ist die Aberdeen Offshore Wind Farm Ltd (aka "European Offshore Wind Deployment Centre", kurz EOWDC), eine hundertprozentige Tochter von Vattenfall.

Der Deal ist ein weiterer Beleg für das Potential von Windaktien im Offshore-Bereich. Derzeit liegt der Anteil der Windkraftanlagen auf See nur bei fünf Prozent. Innerhalb der kommenden zehn Jahre wird er sich einer Commerzbank-Studie zufolge auf 25 Prozent vervielfachen.  Wie Anleger von Offshore-profitieren können, hat ECOreporter im Aktientipp Windaktien detailliert beleuchtet.
 

Der Kurs der Vestas-Aktie im Handelssystem Tradegade betrug zuletzt 73,4 Euro (Stand: 28.9., 11:00 Uhr). Auf Jahressicht hat die Aktie damit um knapp über 62 Prozent zugelegt. ECOreporter hatte die Vestas-Aktie im Februar zum Kauf empfohlen.  Damals wurde sie noch mit 55 Euro gehandelt.

Vestas Wind Systems: ISIN DK001026860 / WKN 913769
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x