Nachhaltige Aktien, Meldungen

Verbio AG leidet unter Nachfragerückgang und Preisdruck – vorläufige Zahlen 2008 bestätigt

Starken Nachfragerückgang und erheblichen Preisdruck meldet der Biokraftstoffhersteller Verbio Vereinigte BioEnergie AG für das erste Quartal 2009. Aus diesem Grund könne für das Gesamtjahr 2009 keine belastbare Prognose zu Umsatz und Ergebnis getroffen werden. Ab 2011 hofft Verbio auf eine Verbesserung der Situation der Biokraftstoffbranche durch die Nachhaltigkeitsverordnung. Diese werde voraussichtlich Vorgaben zur Treibhausgasminderung enthalten, auf die man „bestens vorbereitet“ sei.

Das Unternehmen mit Sitz in Leipzig bestätigte und ergänzte ferner die im Februar bekannt gegebenen vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2008 (Opens external link in new windowECOreporter.de berichtete). Der Konzern-Umsatz belief sich demnach auf 666,6 Millionen Euro (2007: 408,0 Millionen Euro). Das Konzern-Betriebsergebnis (EBIT) beträgt 13,9 Millionen Euro (2007: minus 257,5 Millionen Euro). Das Ergebnis nach Steuern liegt bei 9,1 Millionen Euro (2007: minus 246,4 Millionen Euro). Daraus resultiere ein Ergebnis je Aktie von 0,15 Euro (2007: minus 3,91 Euro je Aktie). Im Vorjahr sei das EBIT durch einmalige, nicht liquiditätswirksame Wertminderungen im Segment Bioethanol in Höhe von insgesamt 257,0 Millionen Euro belastet gewesen.

Verbio Vereinigte BioEnergie AG: ISIN DE000A0JL9W6 / WKN A0JL9W
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x