Verbio Vereinigte BioEnergie AG: Nachhaltige Biokraftstoffproduktion in Peru

Verbio unterstützt Entwicklungsprojekt um den Folgen des Klimawandels zu begegnen und die Probleme der Nahrungsmittelversorgung zu beheben

Leipzig, 23. Mai 2008 – Die Vereinigte BioEnergie AG (Verbio) und die Companía Eléctrica el Platanal (CELEPSA), Peru haben am 16. Mai 2008 eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit an einem Entwicklungsprojekt getroffen, dass eine Gesamtlösung für die landwirtschaftliche Entwicklung der Regionen Lima und Ica vorsieht.

Die Unterzeichnung fand während der Lateinamerika-Reise der Bundeskanzlerin Angela Merkel und der sie begleitenden deutschen Wirtschaftsdelegation statt, zu der auch Claus Sauter, Vorstandsvorsitzender der Verbio gehörte.

Das Projekt sieht die Bewässerung von 35.000 Hektar Wüstenlandschaft mit Wasser aus den Anden (Hochgebirge) vor, dass mittels Staudamm aufgefangen werden soll. Damit verbunden sind die Schaffung von 5.000 Arbeitsplätzen in der Landwirtschaft sowie neuer Anbauflächen für Nahrungsmittel und Biokraftstoffe, die nicht im Wettbewerb mit der bestehenden Nahrungsmittelversorgung stehen. Die Produktion von 200.000 Tonnen verbio BioEthanol ist bereits ab 2012 vorgesehen. Das geplante Investitionsvolumen beläuft sich auf insgesamt ca. US$ 400 Mio. und soll unter anderem die Wirtschaft in dieser im Jahr 2007 von einem Erdbeben betroffenen Region ankurbeln. Besonderes Augenmerk wird dabei auch auf eine Steigerung der Erzeugung von erneuerbaren Energien gelegt werden.

'Die Ausgestaltung des Projektes entspricht genau unseren Vorstellungen von einer nachhaltigen und an die sozialen und umweltrelevanten Faktoren angepassten Produktion von Biokraftstoffen', sagte Claus Sauter. 'Mit unserem Know-how werden wir einen sehr guten Beitrag zu diesem Projekt leisten können und wir eröffnen uns einen sehr attraktiven Markt, sowohl was die wachsende regionale Nachfrage als auch den Export anbelangt', so Sauter weiter.

Informationen zur Verbio Vereinigte BioEnergie AG

Die Verbio-Gruppe ist einer der führenden Hersteller und Anbieter von Biokraftstoffen und zugleich der einzige großindustrielle Produzent sowohl von Biodiesel als auch von Bioethanol in Europa. Die Nominalkapazität beträgt derzeit rund 450.000 Tonnen Biodiesel und 300.000 Tonnen Bioethanol pro Jahr. Das Unternehmen setzt bei Biodiesel und Bioethanol selbst entwickelte Produktionsprozesse und innovative Technologien ein. Es liefert seine Produkte direkt an die europäischen Mineralölkonzerne, Mineralölhandelsgesellschaften, freie Tankstellen und Speditionen. Darüber hinaus vertreibt die Verbio AG auch hochwertiges Pharmaglyzerin für die Konsumgüter- und Kosmetikindustrie (Glyzerin entsteht als Beiprodukt bei der Biodieselherstellung). Innerhalb des Konzerns agiert die Verbio Vereinigte BioEnergie AG als Management-Holding. Das operative Geschäft betreiben die Tochtergesellschaften Verbio Diesel Bitterfeld GmbH & Co. KG, Verbio Diesel Schwedt GmbH & Co. KG, Verbio Ethanol Schwedt GmbH & Co. KG, Verbio Ethanol Zörbig GmbH & Co. KG sowie die Verbio STS AG.

Verbio Vereinigte BioEnergie AG
Sandra Haacker (Public Relations)
Anna-Maria Schneider (Investor Relations)    
Augustusplatz 9    
04109 Leipzig    
Tel.: +49 (0) 341 30 85 30 90   
Fax: +49 (0) 341 30 85 30 99
E-Mail: pr@verbio.de / ir@verbio.de     
www.verbio.de


Sprache:      Deutsch
Emittent:     Verbio Vereinigte BioEnergie AG
              Augustusplatz 9
              04109 Leipzig
              Deutschland
Telefon:      +49 (0)341 30 85 30 90
Fax:          +49 (0)341 30 85 30 98
E-Mail:       ir@verbio.de
Internet:     www.verbio.de
ISIN:         DE000A0JL9W6
WKN:          A0JL9W
Börsen:       Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
              in Berlin, Stuttgart, Düsseldorf, München

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x