Bildhinweis: Die Vereinte Energiegenossenschaft betreibt unter anderem Blockheizkraftwerke. / Quelle: Luana Capital

04.11.15 Anleihen / AIF

Vereinte Energiegenossenschaft beschließt 6,25 Prozent Dividende

Die Generalversammlung der Vereinten Energiegenossenschaft eG hat die Dividende für das vergangene Jahr beschlossen. Demnach beträgt sie 6,25 Prozent. Nach Angaben der Genossenschaft aus Hamburg strebt sie eine jährliche Ausschüttung von 6 Prozent an. Mit dem aktuellen Beschluss sei diese Zielrendite zum dritten Mal in Folge übertroffen worden.

Laut der Vereinten Energiegenossenschaft ist eine Mitgliedschaft ab einer Beteiligung in Höhe von 1.000 möglich. Anleger binden sich für mindestens drei Jahre. Die nunmehr 132 Mitglieder der Genossenschaft betreiben den Angaben zufolge bislang drei Blockheizkraftwerke, drei Photovoltaikanlagen und eine Windkraftanlage. Im Vorstand sitzt Marc Banasiak aus der Geschäftsführung von Luana Capital aus Hamburg. Die sammelt über Direktbeteiligungen Anlegerkapital etwa für Blockheizkraftwerke ein (mehr darüber erfahren Sie in einem  ECOanlagecheck  zum Angebot „Blockheizkraftwerke Deutschland 3“ von Luana Capital).
Wie weiter mitgeteilt wurde, entschied die Generalversammlung der Genossenschaftler, weitere 10 Prozent des Jahresüberschusses in die Kapitalrücklage zu legen. Ferner wurde der Aufsichtsrat entlastet und Cersten Madaus als neues Mitglied in das Aufsichsgremium aufgenommen. Zudem wählten die Genossenschaftler Madaus zum Vorsitzenden des Aufsichtsrates.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x