Nachhaltige Aktien, Meldungen

Verkehrsoftwareanbieter meldet Gewinneinbruch im Geschäftsjahr 2008

Im Geschäftsjahr 2008 hat die IVU Traffic Technologies AG den Umsatz leicht erhöht, aber einen deutlichen Einbruch beim  Betriebsergebnis erlitten. Wie das Berliner Software-Unternehmen bekannt gab, stieg der Umsatz von 31,4 Millionen auf 33,8 Millionen Euro. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) sank dagegen von 2,3 Millionen Euro auf 1,3 Millionen Euro. IVU musste nach eigenen Angaben in erheblichem Umfang zusätzliche Leistungen in der Software-Entwicklung erbringen, um den Anforderungen wichtiger und großer Kunden gerecht zu werden. "Diese Leistungen waren so nicht geplant", sagte Prof. Dr. Ernst Denert, Vorsitzender des Vorstands der IVU.

Zudem hat dem Unternehmen zufolge ein erhöhter Personalaufwand das Ergebnis belastet. Dieser sei 2008 um 840.000 Euro gestiegen, die betrieblichen Aufwendungen kletterten um 342.000 Euro. Ein wesentlicher Grund dafür lag laut der IVU in der Internationalisierung der Geschäfte. Wie sie weiter bekannt gab, wurde der Jahresüberschuss in Höhe von 1,3 Millionen Euro dafür genutzt, die Darlehen weiter zu reduzieren. Ab Mitte 2009 wolle man schuldenfrei sein.
Die IVU erwartet für das Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz über 35 Millionen Euro und ein Rohergebnis über 27 Millionen Euro. Einen erheblichen Beitrag dazu erwartet die IVU von dem 17-Millionen-Euro-Projekt im kolumbischen Cali, das im Oktober 2008 eingeworben wurde.

IVU Traffic Technologies: WKN 744850 / ISIN DE0007448508



Bildhinweis: Firmensitz der IVU in Berlin. / Quelle: Unternehmen
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x