30.07.09 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Verkehrssoftwareanbieter meldet Zuwächse bei Gewinn und Umsatz im ersten Halbjahr

Zuwächse bei Umsatz und Rohergebnis im ersten Halbjahr meldet der Berliner Verkehrssoftwareanbieter IVU Traffic Technologies AG. (Anmerkung der Redaktion: Als ‚Rohergebnis’ wird die Summe von Umsatzerlösen, Bestandsveränderungen der fertigen und unfertigen Erzeugnisse, aktivierten Eigenleistungen, sonstigen betrieblichen Erträgen und Materialaufwand bezeichnet.) Der Umsatz ist demnach um 24 Prozent auf 15,8 Millionen Euro und das Rohergebnis ebenfalls um 24 Prozent auf 12,7 Millionen Euro gewachsen. Das Betriebergebnis (EBIT) sowie der Gewinn vor und nach Steuern nahmen um 0,9 Millionen Euro zu.

Im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2009 lag der Umsatz um 0,9 Millionen Euro höher als im Vergleichsquartal des Vorjahres (2009: 8,5 Millionen Euro, 2008: 7,6 Millionen Euro). Das EBIT fiel um 0,2 Millionen Euro schwächer und damit niedriger aus als im Vergleichsquartal 2008 (2009: 0,1 Millionen Euro, 2008: 0,3 Millionen Euro).

Die Auftragslage sei weiterhin gut, meldet das Unternehmen. Der Auftragsbestand decke das für 2009 geplante Rohergebnis zu fast 90 Prozent ab.

Im Juni wurden die langfristigen Bankdarlehen planmäßig endgültig getilgt. Die IVU ist damit zum ersten Mal nach vielen Jahren schuldenfrei.

IVU hält an ihren Prognosen für das Geschäftsjahr 2009 fest und rechnet für 2009 mit 35 Millionen Euro Umsatz und einem Rohergebnis von 27 Millionen Euro.

Die Aktie gab um 3,33 Prozent auf 1,16 Euro nach (9:00 Uhr). Vor einem Jahr stand der Kurs bei 0,83 Euro.

IVU Traffic Technologies AG: WKN 744850 / ISIN DE0007448508
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x