06.07.10 Anleihen / AIF , Finanzdienstleister , Fonds / ETF

Vermittler und Anlageberater können Fernlehrgang zum ‚Fachberater für nachhaltiges Investment‘ belegen – zehnter Kurs startet im Herbst

Immer mehr Kunden wollen nachhaltig, ethisch oder einfach „verantwortungsvoll“ investieren. Vermittler und Anlageberater sind nun gefordert – sie brauchen spezielles Wissen, um die Kundenwünsche erfüllen zu können. Hier setzt der zertifizierte Fernlehrgang 'ecoanlageberater' an. Ab September 2010 bildet er wieder bis zu 15 Teilnehmer/innen zum/zur „Fachberater/in für nachhaltiges Investment“ aus. Ob Kundenberater bei nachhaltigen oder kirchlichen Banken, bei Sparkassen, bei Volksbanken, ob freier Finanzberater oder Versicherungsfachmann: Die Teilnehmer lernen bequem online, vertiefen die Lerninhalte aber auch in drei Workshops und erweitern ihr Kontaktnetzwerk.

Der Fernlehrgang ist von der Zentralstelle für Fernunterricht (ZfU) in Köln als berufsbegleitende Qualifizierung zugelassen. Träger ist die Dortmunder ECOeffekt GmbH, eine Schwestergesellschaft der ECOreporter.de AG. Ziel des 'ecoanlageberater' ist es, Anlageberatern fundierte Kenntnisse zu vermitteln über den boomenden Markt des nachhaltigen Investments und seine Mechanismen. Er soll die Teilnehmer in die Lage versetzen, nachhaltige Finanzprodukte sachgerecht zu bewerten und Kunden qualifiziert zu beraten.

In diesem Frühjahr sind bereits zwei Kurse des Fernlehrgangs durchgeführt worden, mittlerweile haben rund 150 Absolventen die Abschlussprüfung mit Erfolg bestanden. Der Prüfungskommission des Fernlehrgangs gehört nun auch die Geschäftsführerin der Börsen Hamburg und Hannover an, Frau Dr. Sandra Lüth. Die Diplom-Wirtschaftsjuristin ist auch Vorstandsmitglied der BÖAG Börsen AG. Frau Dr. Lüth verstärkt das bisherige Prüfungsteam um Dr. Helge Wulsdorf, Leiter Stabstelle Nachhaltige Geldanlagen bei der Bank für Kirche und Caritas Paderborn und Vorstandsmitglied des Forums Nachhaltige Geldanlagen, sowie Prof. Dr. Thomas Meuser, Prodekan für ‚Green Business Management‘ an der BiTS – Business and Information Technology School Iserlohn.

Die Deutsche Kommission der UNESCO hat den Fernlehrgang 'ecoanlageberater' als eines der offiziellen deutschen Dekadeprojekte ausgewählt.

Der nächste Lehrgang beginnt mit dem ersten Workshop am 18. September und endet mit der Prüfung am 17. Dezember 2010. Hier sind die Plätze bereits ausgebucht. Aufgrund der hohen Nachfrage bereitet die ECOeffekt GmbH aber einen weiteren Kurs mit Starttermin im Herbst vor.

Der Preis für die Teilnahme inklusive Studienmaterial, Korrektur der Einsendeaufgaben, Chats, Prüfungsgebühr und Workshops mit Mittagessen beträgt 2.400 Euro. Der Lehrgang ist von der Umsatzsteuer befreit. Nähere Informationen und die Anmeldeunterlagen zu der Fortbildung gibt es im Internet unter www.eco-anlageberater.de und direkt beim Träger (Tel. 0231 / 47 73 59 65). Oder fordern Sie die Informationsunterlagen per Mail an: info@ecoeffekt.de.

Über die ECOeffekt GmbH:
Die ECOeffekt GmbH ist ein innovatives Unternehmen mit Sitz in Dortmund, fokussiert auf den Bereich nachhaltiges Investment. Produkte - neben dem Fernlehrgang - sind die Messe „Grünes Geld“ und die Verbraucher-Informationsausstellung „Rendite plus X“ zu nachhaltigen Geldanlagen.
Weitere Informationen unter:
ECOeffekt GmbH, Semerteichstr. 60, 44141 Dortmund
Tel.: 0231 / 47 73 59 65, Opens window for sending emailinfo@ecoeffekt.de (Link entfernt),
Ansprechpartnerin: Bettina Stein
Im Internet: Opens external link in new windowwww.eco-anlageberater.de

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x