15.10.14 Finanzdienstleister

Vermögensmanagement der GLS Bank setzt auf Mikrofinanz

Das Vermögensmanagement der GLS Bank kooperiert im Bereich Mikrofinanz mit der  KfW-Entwicklungsbank. Wie die GLS Bank heute bekannt gab, platzierte ihr Vermögensmanagement eine Anleihe von deren Microfinance Enhancement Facility (MEF) Fonds. Dieser 2009 gestartete Fonds investiert laut der GLS Bank in über 100 Mikrofinanzinstitute aus rund 40 Ländern. Diese können so die Mikrodarlehen refinanzieren, die sie an Kleinstunternehmer vergeben, die sonst keinen Zugang zu Kapital haben und sich so eine wirtschaftliche Existenz aufbauen oder diese festigen können (hier (Link entfernt)  gelangen Sie zu einer Sonderseite von ECOreporter zum Thema Mikrofinanz). In den (MEF) Fonds können nur Institutionele Investoren anlegen, die Mindstbeteiligung beträgt 125.000 Euro.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x