15.03.10 Fonds / ETF

Vermögensverwaltung bietet Fonds mit islamischen Anlagegrundsätzen

Am boomenden Markt für Islamic Banking will die Meridio Vermögensverwaltung AG teilhaben. Mit dem Meridio Global Islamic Multi Asset präsentiert das Unternehmen einen Islam-konformen Mischfonds.

Die Erstzeichnungsfrist läuft vom 10. bis 19. März 2010. Während der Zeichnungsfrist und danach kann der Fonds regulär bei allen Banken, Sparkassen und anderen Finanzinstituten bezogen werden, so Meridio. Anlageschwerpunkt sind Aktien und islamische Zertifikats-Strukturen (Sukuks). Wegen seiner internationalen Ausrichtung könne der Fonds von den Chancen auf unterschiedlichen Märkten weltweit profitieren. Über die Einhaltung der Anlagekriterien wacht eine Ethik-Kommission, die sich aus drei namhaften Gelehrten zusammensetzt, die neben der umfassenden theologischen Ausbildung auch über ein fundiertes ökonomisches Wissen verfügten.

Die islamischen Anlageregeln untersagen Geldzinsen. Im Islam ist es zudem verboten, hochspekulative Geschäfte sowie Anlagen in Branchen wie Alkohol, Tabak, Glücksspiel, Rüstungsgüterindustrie oder Pornografie zu tätigen. Oberste Prinzipien sind die Wahrung von Gerechtigkeit, der faire Umgang sowie die Harmonie von individueller Freiheit und gesellschaftlicher Verantwortung.

Meridio Global Islamic Multi Asset: WKN A0X9HM / ISIN LU 0442310859
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x