31.08.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Vertriebserfolg für ReneSola in Großbritannien

Den Verkauf einer großen Freiflächensolaranlage in Großbritannien hat der chinesische Konzern ReneSola unter Dach und Fach gebracht. Damit profiliert sich der Photovoltaikmodulhersteller weiter als Projektierer von Solarparks. Der Käufer der Anlage ist ein Bestandskunde.

Der Solarkonzern ReneSola Ltd. arbeitet verstärkt als Planer und Entwickler von Solaroparks. In Großbritannien arbeiten die Chinesen derzeit nach eigenen Angaben an Freiflächenanlagen mit 71 Megawatt (MW) Leistungskapazität. Für eine dieser Anlagen mit 34,6 MW Kapazität ist inzwischen ein Käufer gefunden: Käüfwe sei ein Fonds der auf Infrastruktur-Investments spezialisierten Foresight Group aus New Jersey, so die Chinesen. Zum Preis machte das Unternehmen keine Angaben. Die Forseight hatte vor einigen Wochen schon eine andere britische Solaranlage mit 6,4 MW Leistungskapazität von ReneSola gekauft. Die Unternehmensführung von ReneSola erklärte, dass das Unternehmen derzeit weltweit an Photovoltaikbauvorhaben mit 200 MW geplanter Kapazität arbeite. Der Konzern hat jüngst rüclkäufige Quartalszahlen veröffentlicht (mehr lesen Sie  </link><link http:="" www.ecoreporter.de="" artikel="" solarkonzern-renesola-schreibt-rote-zahlen-25-08-2015.html="" -="" external-link-new-window="" "Opens="" external="" link="" in="" new="" window"="">hier).

ReneSola Ltd.: ISIN US75971T1034 / WKN A0NBAR

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x