In Portugal hat der spanische Konzern Gamesa bereits zahlreiche Windräder installert. / Foto: Unternehmen

26.11.14 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Vertriebserfolg: Gamesa soll große Windfarm in Portugal bauen

Beim Bau eines Windparks in Portugal setzt der Projektierer Exus Management Partners auf Technik des spanischen Windkraftkonzerns Gamesa Corp. Tecnologica. Das Unternehmen aus Zamudio im Baskenland erklärte, es sei mit der „schlüsselfertigen“ Errichtung der Windfarm Pisco im Norden des Landes betraut worden. Für Gamesa ist Exus demnach ein neuer Kunde. Der Finanzkonzern setzt einen Schwerpunkt auf Erneuerbare Energien und betreibt nach eigenen Angaben bislang in Spanien und Portugal Windparks mit zusammengenommen 252 MW Leistungskapazität.

In der Region Guarda werde Gamesa bis Anfang 2016 für Exus insgesamt 25 Windräder mit 50 Megawatt Gesamtkapazität samt der benötigten elektrischen Infrastruktur installieren, teilten die Spanier mit.  

Gamesa Corp. Tecnologica:  ISIN ES0143416115 / WKN A0B5Z8

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x