Schon jetzt drehen sich massenhaft Vestas-Windräder in den USA. Bis Sommer 2016 sollen 61 weitere hinzukommen. / Foto: Unternehmen

24.11.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Vestas angelt sich neuen Windkraft-Großauftrag

Aus den USA meldet der Windradhersteller Vestas Wind Systems seinen jüngsten Großauftrag. Es geht um ein riesiges Bauvorhaben in Oklahoma, das in der  zweiten Jahreshälfte 2016 fertig werden soll. Die Vestas-Aktie kam gut in den heutigen Handelstag.

61 Windräder mit zusammengenommen rund 200 Megawatt (MW) Leistungskapazität soll der Windradbauer aus Århus an einen nicht näher benannten Kunden liefern. Zusätzlich zu der Lieferung werde Vestas auch für drei Jahre Service und Wartung der Anlagen vom Typ V126 mit jeweils 3,3 MW Leistungskapazität übernehmen, teilten die Dänen mit. Im bisherigen Jahresverlauf seien damit Neuaufträge für Windkraftanlagen mit 7081 MW bei Vestas eingegangen. Das entspricht der Leistungskapazität von fünf durchschnittlichen Atomkraftwerken.

Aktie im Aufwärtstrend – 32 Prozent Kursgewinn in zwölf Wochen

Die Vestas-Aktie befand sich heute am Morgen an der Deutschen  Börse (Tradegate) im Aufwärtstrend. Bis 10:29 Uhr legte sie 0,6 Prozent zu und erreichte 58,44 Euro. Allein in den vergangenen vier Wochen steigerte die Vestas-Aktie ihren Kurs um 10,8 Prozent. In den vergangenen zwölf Monaten verteuerte sie sich um 81,5 Prozent. ECOreporter.de hat in einem  Aktientipp  das Kurspotential der Windaktie eingeschätzt.

Vestas Wind Systems: ISIN DK0010268606 / WKN 913769

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x