Vestas ist weltweit der größte Hersteller von Windkraftanlagen. / Foto: Vestas Wind Systems

14.07.17 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Vestas erhält Nachfolgeauftrag aus den Niederlanden

Vestas soll einen großen Windpark in den Niederlanden mit weiteren Windrädern ausrüsten. Wie der dänische Windkraftanlagenhersteller mitteilt, stammt die Order von der einheimischen Windpark Eneco Slufterdam B.V., einer Tochter des langjährigen Vestas-Kunden Eneco. Diesem niederländischen Öko-Energiekonzern gehört unter anderem die Hälfte der Anteile am deutschen Ökostromanbieter Lichtblick. Anleger können in eine Anleihe von Eneco (ISIN: XS1141810991) investieren, die 3,25 Prozent verzinst wird und deren Laufzeit unbegrenzt ist.

Die Eneco-Tochter bestellte bei Vestas Windkraftanlagen mit einer Gesamtkapazität von 22 Megawatt (MW). Sie sind für den Windpark Slufterdam vorgesehen. Der Standort liegt in der Nähe von Rotterdam. Die Inbetriebnahme der Windräder wurde laut Vestas für die zweite Jahreshälfte 2018 vereinbart.  

Der Windpark Slufterdam gehört gemeinsam Eneco und dem niederländischen Energieunternehmen Nuon Energy, das ebenfalls ein Bestandskunde von Vestas ist. Nuon Energy hatte im Juni dieses Jahres bei Vestas Anlagen mit zusammen 28 MW für den Windpark Slufterdam geordert. Beide Kunden haben Vestas auch mit dem Service für die Windräder des Windparks Slufterdam beauftragt.

Vestas Wind Systems: ISIN DK0010268606 / WKN 913769
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x