Windpark von Vestas. / Foto: Unternehmen

10.11.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Vestas erhält Windkraft-Order aus Südkorea

Einen weiteren Vertriebserfolg in Asien meldet der Windkraftkonzern Vestas. Er soll nach eigenen Angaben Windkraftanlagen für ein Projekt der GS Power aus Südkorea liefern. Diese habe für die Windfarm Yaksoo bei dem dänischen Unternehmen sechs Anlagen mit einer Leistungskapazität von jeweils 3,3 Megawatt (MW) bestellt, hieß es. Der Standort liege im Südwesten des Landes, in der Provinz Jeonnam. Es handle sich um die erste Windfarm von GS Power, die zum Mischkonzern GW Group gehöre.

Vestas kündigte die Auslieferung der georderten Windräder für das zweite Halbjahr 2016 an. Zeitnah werde dann auch der Netzanschluss des Windparks erfolgen. Für 16 Jahre soll der Windkraftkonzern auch den Service übernehmen.

Nach eigener Darstellung haben die Dänen in Südkorea bislang Windkraftanlagen mit zusammen 225 MW errichtet. Das entspreche der Hälfte der gesamten Windenergiekapazität des Landes.

Erst vor wenigen Tagen hatte Vestas einen Großauftrag aus China gemeldet (wir haben darüber  berichtet). Das Unternehmen verzeichnet im laufenden Jahr deutlich mehr Aufträge aus der Region Asien/Pazifik als im Vorjahr. In einem  Aktientipp  aus der vergangenen Woche haben wir das Kurspotential der Windaktie analysiert.

Vestas Wind Systems: ISIN DK0010268606 / WKN 913769
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x