US-Windpark mit Anlagen von Vestas. Das Unternehmen aus Dänemark hat im vergangenen Jahr mehr Windräder in den Vereinigten Staaten errichtet als jeder andere Windkraftanlagen-Hersteller. / Foto: Vestas Wind Systems

30.03.17 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Vestas im Auftragsregen: Großauftrag aus den USA

Eine weitere Großbestellung für seine Windräder hat der dänische Hersteller Vestas Wind Systems erhalten. Sie erreichte die Dänen jetzt aus den USA. Demnach soll Vestas Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 148 Megawatt (MW) nach Texas ausliefern. 

Auftraggeber ist die dänische Investmentfirma Copenhagen Infrastructure Partners, die erstmalig Windparks in den USA finanziert, wie es hieß. Vestas soll 43 Windräder in den zweitgrößten Windmarkt weltweit liefern und damit das "Bearkat I" Wind-Projekt im Bundesstaat Texas bestücken. Alles in allem erreiche dieser Windpark eine Kapazität von 196,7 MW, teilte Vestas mit.

Der Auftrag umfasst neben Lieferung und Errichtung der Anlagen auch die Vereinbarung, dass Vestas sämtliche Servicedienstleistungen für einen Zeitraum von 20 Jahren übernimmt. Ausgeliefert werden sollen die Windräder ab dem dritten Quartal 2017, Ende des Jahres soll der Windpark ans Netz gehen. In dem Projekt sieht Finanzierer CIP nach eigenen Angaben eine "attraktive Investment-Gelegenheit". Texas sei der größte Windenergie-Standort in den USA: Dort wurden Vestas zufolge bisher Anlagen mit über 20.000 MW installiert, und es arbeiten rund 22.000 Menschen in der Windbranche.

Nicht nur in den USA konnte Vestas Aufträge verbuchen,  auch in China punkteten die Dänen mit gleich drei Vertriebserfolgen (mehr dazu lesen Sie hier).

Vestas Wind Systems: ISIN DK0010268606 / WKN 913769
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x