09.11.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Vestas kassiert Langfristprognose

Der dänische Windanlagenhersteller Vestas hat seine Langfristprognose für das Jahr 2015 aufgegeben. Anlässlich der Veröffentlichung der Neunmonatszahlen erklärte das Unternehmen, man strebe nunmehr statt der 15 Prozent-Marge eine hohe einstellige Gewinnmarge an. Voraussetzung sei eine Erholung des US-Marktes. Vestas will gleichzeitig seinen Weltmarktanteil steigern und erwartet die größten Zuwächse künftig im Servicegeschäft.


Zur Senkung fixer Kosten will sich das Unternehmen neu aufstellen. Insbesondere soll mehr Personal kundenorientiert eingesetzt werden. Besondere Anstrengungen gelten dem US-Markt, wo 2013 möglicherweise die Steuerstundung ausläuft.


Der Umsatz von Vestas betrug in den ersten neun Monaten 2011 wie im Vorjahr 3,8 Milliarden Euro. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) sank von 136 Millionen Euro im Vorjahr auf minus 84 Millionen Euro (ECOreporter Opens external link in new windowberichtete).

Vestas Wind Systems AS: WKN 913769 / ISIN DK0010268606
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x