Die bestellten Offshore-Windräder von Vestas sollen sich vor der belgischen Küste drehen. / Foto: Unternehmen

27.10.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Vestas liefert Windräder für belgischen Nordsee-Windpark

Vor der Küste Belgiens entsteht ein Offshore-Windpark, der voraussichtlich ab 2016 mit Windrädern des dänischen Herstellers Vestas Wind Systems bestückt wird. Den Auftrag zur Lieferung der Anlagen hat das Unternehmen aus Århus jetzt offiziell erhalten.

Es geht um das Bauvorhaben „Nobelwind“.  Die Windfarm soll ab April 2016 in 47 Kilometern Entfernung von der belgischen Nordseeküste gebaut werden. Dass Vestas im Rennen um diesen Großauftrag dabei war, war schon im Januar 2015 erstmals durchgesickert. Nun also der offizielle Zuschlag für die Offshore-Windkrafttochter der Dänen, MHI Vestas Offshore Wind. Das ist ein Gemeinschaftsunternehmen mit Mitsubishi aus Japan.
Nobelwind soll Vestas zufolge mit 50 Windrädern vom Typ V112 mit zusammen 165 Megawatt (MW) Kapazität bestückt werden. Die Auslieferung sieht die Vestas-Führung für 2016 vor. Auftraggeber ist ein sechsköpfiges Unternehmenskonsortium, an der börsennotierte belgische Einzelhändler Colrypt Group beteiligt ist.  Erst kürzlich hatte sich die Hoffnung auf einen wesentlich größeren Offshore-Auftrag zum Bau einer Windfarm in britischen Nordsee-Gewässern zerschlagen (mehr lesen Sie  hier).

Vestas Wind Systems: ISIN DK0010268606 / WKN 913769

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x