Transport von Windradtürmen des dänischen Herstellers Vestas. / Foto: MHI Vestas Offshore Wind

13.11.14 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Vestas: Projekt-Fortschritte in Schweden und neues Rotoren-Werk

In Schweden haben die Bauarbeiten für ein großes Windfarm-Projekt begonnen, bei dem Turbinen des dänischen Herstellers Vestas Wind Systems zum Einsatz kommen. Das gab der schwedische Projektierer Arise AB bekannt. Zudem, so die Schweden, sei der Windpark Bortop an einen Fonds des US-Finanzkonzerns BlackRock verkauft worden. BlackRock selbst zählt unter anderem zu den Aktionären von Vestas.

Der Windpark, um den es sich dreht, ist das Projekt Bortrop, das nach der Fertigstellung über rund 46 Megawatt Leistungskapazität aus 14 Vestas-Windrädern verfügen soll. Arise werde den Windpark nach der Übernahme des Fonds weiter betreiben, hieß es. Für den Verkauf haben die Schweden nach eigenen Angaben bereits 1,7 Millionen Euro erhalten und erwarten eine  weitere Zahlung von fünf Millionen Euro. Der Fonds beteilige sich seinerseits an den  geschätzten Gesamtinvestitionskosten von 71 Millionen Euro. Das Fremdkapital komme von SEB, hieß es. 

Neue Offshore-Rotoren-Fabrik in Großbritannen

Auch im Bereich Offshore-Windkraft gibt es Neuigkeiten von Vestas: Das dänisch-japanische Offshore-Windkraft-Joint-Venture mit Mitsubishi, MHI Vestas Offshore Wind, gab bekannt dass es ab dem zweiten Quartal die Serienproduktion von Rotoren für eine Acht-Megawatt-Turbine in Großbritannien starten werde. Als Produktionsstandort hat das Unternehmen die Ise Of Man in der Irischen See zwischen Schottland, England, Nordirland und Wales auserkoren. Das Werk werde voraussichtlich 800 Arbeitsplätze schaffen, hieß es weiter.

Vestas Wind Systems: ISIN DK0010268606 / WKN 91376
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x