12.01.12 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Vestas schlägt harten Sparkurs ein – tausende Jobs gestrichen

Um seine Fixkosten zu drücken, plant der dänische Windradhersteller Vestas Wind Systems Werkschließungen und Massenentlassungen. Geplant sei, alle internen Abläufe und auch die Produktion deutlich zu straffen. Insgesamt sollen bei den Restrukturierungsmaßnahmen 2335 Arbeitsplätze wegfallen, teilte das Unternehmen aus Randers mit. Unter anderem werde dazu die weltweit operierende neue Unternehmenssparte Service & Solutions eingerichtet.

In den USA erhalten Windkraftprojekte Steuervergünstigungen, den so genannten Production Tax Credit (PTC). Diese Form der finanziellen Unterstützung läuft nur noch bis zum Jahresende, ob sie verlängert wird ist noch offen. Sollte dieses Steuerprogramm nicht fortgeführt werden, so Vestas, könnten an den US-Standorten weitere 1.600 Arbeitsplätze gestrichen werden.

Wo konkret im Laufe des Jahres Werke geschlossen und Mitarbeiter entlassen werden sollen, gab Vestas noch nicht bekannt. Durch die Neuordnung der Kostenstruktur erhofft sich der Windradhersteller 150 Millionen Euro Ersparnis bei den laufenden Kosten.  

Vestas Wind Systems: ISIN DK0010268606 / WKN 913769

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x