Vestas hat eine Reihe von Neuaufträgen vermelden können. Im Bild eine Turbine der Baureihe V112. / Quelle: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Vestas schnürt große Auftragsbündel – Aktie legt zu

Aus Deutschland China und aus den USA hat der Windradhersteller Vestas Wind Systems neue Großaufträge erhalten. Das Unternehmen aus Århus soll insgesamt 38 Windräder mit zusammen 170 Megawatt (MW) Leistungskapazität ausliefern. Ein Rahmenvertrag sieht überdies mögliche Lieferungen für weitere Turbinen mit bis zu 670 MW vor.

Der neue Auftrag aus Deutschland bezieht sich laut Vestas auf ein Windparkvorhaben in Schleswig-Holstein. Die Betreibergesellschaft Bordelum III GmbH & Co. KG habe für das gleichnamige Bauvorhaben in Bordelum  an der Küste von Nordfriesland 14 Windräder mit 42 MW Stromproduktionskapazität bestellt. Diese Turbinen des Typs V112-3.0 MW sollen Vestas zufolge ab dem vierten Quartal 2013 ausgeliefert werden. Man werde auch die Installation übernehmen und im Anschluss 15 Jahre lang Service- und Wartungsleistungen erbringen.

Der zweite Auftrag umfasst 24 Windräder mit zusammen 48 MW und stammt den Angaben zufolge von der Hebei Construction and Investment Group (HECIC).  Diese Order aus China sei für eine Windfarm in Changli Datan in der Provinz Hebei bestimmt. Die bestellten Turbinen der Baugreihe V100-2.0 MW seien für speziell für die vergleichsweise widrigen Windverhältnisse ausgerichtet. Ausgeliefert werden sollen sie ab Jahresbeginn 2014. Im Anschluss werde Vestas zwei Jahre Wartung und Service leisten, hieß es.

EDF Renewable Energy, die Grünstromsparte des französischen Energieriesen EDF, setzt bei der Errichtung verschiedener Windparks in den USA ebenfalls auf Technologie von Vestas. Fest gebucht habe der Kunde zunächst 40 Windräder vom Typ V100-2.0 mit zusammen 80 MW, gaben die Dänen bekannt. Diese sollen voraussichtlich 2014 und 2015 installiert werden. Wo konkret sie zum Einsatz kommen werden, sei noch offen. Über einen Rahmenvertag habe EDF Renewable Energy darüber hinaus die Möglichkeit, die Order auf bis zu 750 MW für weitere US-Projekte auszudehnen.  

Der zuletzt deutliche Aufschwung der Vestas-Aktie setzte sich heute bis 10:47 Uhr im Xetra der Deutschen Börse fort. Mit 16,52 Euroverteuerte sich die Aktie damit auf Monatssicht um 6,7 Prozent und um satte 202,5 Prozent auf Jahressicht. Das bisherige Jahreshoch liegt bei 16,98 Euro. 

Vestas Wind Systems: ISIN DK0010268606 / WKN 913769

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x