16.10.09 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Vestas setzt verstärkt auf Windkraft in China

Der weltweit führende Hersteller von Windkraftanlagen, Vestas Systems, hat seine Produktionskapazitäten in China erweitert. Er nahm nun nach eigenen Angaben eine weitere Fertigungsstätte in Tianjin in Betrieb. Laut Lars Andersen, Chef von Vestas China, betreibt der dänische Windturbinenbauer damit in der Region den größten Produktionskomplex, den das Unternehmen weltweit errichtet hat. Die Investitionssumme dafür belaufe sich auf insgesamt 2,5 Milliarden Yuan. Insgesamt habe Vestas für die Fertigung in China rund 3 Milliarden Yuan aufgewendet, was etwa 440 Millionen Dollar entspricht.

Nachdem das Land seine Windkraftkapazitäten in den letzten drei jahren jeweils verdoppelt hat, ist China zum viertgrößten Windmarkt der Welt aufgestiegen. Bis Ende 2011 sollen die Windkraftkapazitäten laut Regierungsangaben von etwa 12.000 Megawatt bzw. 12 Gigawatt Ende 2008 auf 30 Gigawatt ansteigen. Damit würde das Land weltweit die Spitzenposition einnehmen.

Wir berichteten gestern darüber, wie Cleantech-Experten der US-amerikanischen Investmentbank Jefferies International die Perspektiven von großen Windturbinenbauern und von wichtigen Windmärkten einschätzen. Per Opens external link in new windowMausklick gelangen Sie zu dem Beitrag.

Vestas Wind Systems A/S: WKN 913769 / ISIN DK0010268606
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x