Windpark mit Turbinen von Vestas. / Foto: juwi AG

14.11.14 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Vestas soll erneut Windräder nach China liefern

Beim Ausbau eines Windparks in China kommt der dänische Windradhersteller Vestas Wind Systems zum Zug. Das Unternehmen aus Århus soll die Turbinen für den zweiten Bauabschnitt einer Windfarm in der autonomen chinesischen Provinz Innere Mongolei liefern.

Vestas teilte mit, dass die Huitong Energy Zhuozi Wind Power Company 26 Windkraftanlagen der Baureihe V80-2.0 MW mit zusammengenommen 52 Megawatt Leistungskapazität bestellt habe. Der Kunde plane, diese Anlagen beim Ausbau des Windparks Bayinzile in Wulanchabu zu nutzen. Der erste Bauabschnitt, den Vestas 2010 bestückt hatte, besteht nach Unternehmensangaben aus 24 Windrädern derselben Baureihe mit 48 MW. Dafür habe Huitong im vergangenen Jahr einen Servicevertrag um zwei Jahre verlängert, hieß es.

Für die neu bestellte Tranche, die im dritten Quartal 2015 ausgeliefert werden soll, sei ebenfalls ein Service- und Wartungsvertrag mit zwei Jahren Laufzeit abgeschlossen worden, erklärte der Vestas-Vorstand.

Vestas Wind Systems: ISIN DK0010268606 / WKN 91376
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x