Ein Windrad vom Typ V112 von Vestas. / Quelle: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Vestas soll Windräder in die Türkei liefern

Einen neuen Auftrag zur Lieferung und Errichtung von Windrädern in der Türkei hat der dänische Hersteller Vestas Wind Systems erhalten. Der türkische Stahlrohre-Spezialist Erciyas Çelik Boru A.Ş plane den Bau eines Windparks mit 52 Megawatt (MW) Leistungskapazität. Dafür habe er 16 Windrädern des Typs V112-3.3 bei Vestas bestellt, teilte der Hersteller aus Århus mit.

Die Bauarbeiten in der Provinz Balikesir im Süden des Landes sollen demnach im zweiten Quartal 2014 durchgeführt werden. Nach der Fertigstellung der Windfarm Kavakli RES werde Vestas für fünf Jahre Wartung und Service für die Anlagen übernehmen, hieß es weiter. Voll ausgebaut soll der Windpark den Strombedarf von 390.000 Menschen decken.

Vestas ist nach eigenen Angaben bereits seit 1984 in der Türkei aktiv und hat seither Windräder mit 640 MW in dem Land errichtet.

Die Vestas-Aktie setzte ihren Aufwärtstrend der vergangenen anderthalb Wochen heute fort. Bis 9:36 Uhr legte die Aktie 0,14 Prozent zu und notierte an der Deutschen Börse bei 14,69 Euro. Damit war sie zwar 10,8 Peozent billiger als vor einem Monat. Auf Jahressicht ist sie damit allerdings 145,3 Prozent im Plus.
Vestas Wind Systems: ISIN DK0010268606 /  WKN 913769
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x