Juwi entwickelt Erneuerbare-Energien-Projekte und will künftig enger mit dem dänischen Windkraftanlagen-Hersteller Vestas kooperieren. / Foto: juwi-Gruppe

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Vestas und juwi-Gruppe arbeiten enger zusammen – Vertrag vereinbart

Der Windkraftanlagen-Hersteller Vestas Wind Systems aus Dänemark und die juwi-Gruppe aus Wörrstadt bei Mainz haben einen Rahmenvertrag unterzeichnet. Damit regeln beide Unternehmen ihre weitere Zusammenarbeit bis Ende 2018.


Der dänische Hersteller und der rheinland-pfälzische Projektentwickler vertieften ihre 15-jährige Partnerschaft, hieß es. Der Rahmenvertrag lege die Kauf- und Servicekonditionen für neu entwickelte Anlagentypen von Vestas fest. Über den Umfang des Vertrags und die Konditionen vereinbarten beide Parteien Stillschweigen.

Mit der Vereinbarung legten die Unternehmen den Grundstein für ihre weitere Zusammenarbeit unter dem neuen Fördersystem für Windenergie, hieß es. "Mit Blick auf die kommenden Ausschreibungsrunden haben wir ein überzeugendes und leistungsstarkes Gesamtpaket mit Vestas vereinbart", sagte juwi-Einkaufsleiter Maximilian Nowak.

Bislang haben Vestas und juwi den Angaben zufolge über 50 Projekte mit rund 200 Anlagen gemeinsam realisiert. Der größte gemeinsame Windpark "Obere Kyll" liegt im Landkreis Vulkaneifel. Seit 2016 drehen sich dort 12 Vestas-Anlagen (lesen Sie dazu die juwi-Mitteilung). Zwei weitere Windräder seien derzeit im Bau.

Mehr über Vestas Wind Systems erfahren Sie in unserem Aktientipp von Februar 2017.

Vestas Wind Systems: ISIN DK0010268606 / WKN 913769
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x