2013 waren Vestas-Windräder vom Typ V100 in den USA gefragt. Im Bild der US-Windpark Macho Springs. / Quelle: Unternehmen

27.12.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Vestas weiter stark im US-Geschäft – Aktie klettert

Weitere große Aufträge zur Lieferung von Windrädern in die USA hat der dänische Hersteller Vestas Wind Systems erhalten. Bestellt worden seien zum einen 55 Windräder mit zusammen 110 Megawatt (MW) Leistungskapazität, teilte das Unternehmen aus Århus mit. Wer konkret die Anlagen vom Typ V 100 2.0 MW bestellt hat und für welche Windparks die Turbinen bestimmt sind, dazu machte Vestas zunächst keine Angaben. Zusätzlich zur Lieferung, die in der zweiten Jahreshälfte 2014 abgewickelt werden, soll sei ein Service- und Wartungsvertrag mit fünf Jahren Laufzeit abgeschlossen worden, hieß es.

Zum anderen bestellte der US-Projektierer First Wind weitere 75 Windräder mit zusammen 150 MW bei den Dänen. Vestas zufolge orderte dieser Kunde aus Boston in Massachusetts die Turbinen des Typs V110-2.0 für ein Bauvorhaben nahe der Stadt Amrillo in Texas. Darüber hinaus, habe First Wind Vestas als bevorzugten Lieferanten für weitere Projekte  an verschiedenen Standorten in USA ausgewählt. Schöpft First Wind den dazu geschlossenen Rahmenvertrag vollends aus, so könnte Vestas Windräder mit bis zu 568 MW liefern.

Auch dank einiger Großaufträge im vierten Quartal liegt ein absatzstarkes Jahr 2013 hinter Vestas. Allein die Bestellungen für Turbinen der V-100-Reihe kamen auf mehr als 1.000 MW Gesamtleistungskapazität, erklärte der Nordamerika-Verantwortliche bei Vestas Chris Brown. Stand Ende Dezember lag der Auftragsbestand somit bei Windrädern mit zusammen 5.138 MW Kapazität.


Die Vestas-Aktie kam gut durch die Weihnachtszeit 2013. Heute um 8:11 Uhr notierte sie an der Deutschen Börse in Frankfurt mit 20,94 Euro 0,7 Prozent über dem Vortagsniveau. Damit war sie 0,9 Prozent teurer als noch vor einem Monat. Und auf Jahressicht hat sie 332,6 Prozent zugelegt.

Vestas Wind Systems: ISIN DK0010268606 /WKN 913769

 

 
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x