Vestas-Anlagen in den USA. Die Vereinigten Staaten sind nach China der zweitgrößte Windmarkt der Welt / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Vestas: Windanlagenhersteller meldet Großauftrag aus den USA

Der Windkraftkonzern Vestas erzielt einen Großteil seiner Einnahmen in den Vereinigten Staaten. Dort hat er nun einen Großauftrag erhalten.

Der Energiekonzern Sempra hat bei Vestas Windkraftanlagen mit 100 Megawatt (MW) Gesamtkapazität bestellt. Diese seien für den Windpark Apple Blossom im US-Bundesstaat Michigan vorgesehen, teilte das dänische Unternehmen dazu mit. Die Auslieferung der Anlagen sei für das dritte Quartal 2017 geplant. Sie würden dann bis Ende 2017 in Betrieb genommen. Sempra habe mit Vestas für die Windräder zudem einen Servicevertrag abgeschlossen.

Vestas verfügt in den USA über eine Produktion vor Ort. Die Dänen wollen die von Sempra bestellten Windkraftturbinen am Konzernstandort in Colorado produzieren. Die USA sind einer der wichtigsten Absatzmärkte von Vestas. Der Windradhersteller verzeichnete im ersten Halbjahr allerdings einen deutlichen Rückgang beim Auftragseingang aus den USA.

Mehr über die Auftragslage von Vestas erfahren Sie in unserem  Aktientipp vom 18. August.Der Beitrag erläutert die Halbjahresbilanz von Vestas. Dabei  gehen wir auch auf das Kurspotential der Windaktie ein und auf die hohe Bedeutung des Servicegeschäftes für den Windkraftkonzern.

Vestas Wind Systems: DK0010268606 / WKN 913769
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x