28.10.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Vollständige Übernahme von REpower Systems perfekt - Aktie wird vom Markt genommen

Die Aktie von REpower Systems SE war über Jahre eine feste Größe im Markt des nachhaltigen Investments. Nun aber verschwindet die Aktie des Hamburger Herstellers von Windkraftanlagen nach neun jahren vom Kurszettel der Börsianer. Denn der auf der letzten Hauptversammlung verabschiedete Beschluss, die Minderheitsaktionäre von der Beteiligung auszuschließen (squeeze-out) ist nun mit dem Eintrag in das Handelsregister amtlich geworden. Die Minderheitsaktionäre erhalten eine Barabfindung in Höhe von 142,77 Euro. Die seit 2002 börsennotierte Aktie hatte nur in den Jahren 2007 und 2008 über diesem Wert notiert.

Der Ausschluss der Minderheitsaktionäre war möglich geworden, weil der indische Mutterkonzern Suzlon über seine dänische Tochtergesellschaft AE-Rotor Holding B.V. die Beteiligung über die dazu erforderliche Mindestmarke von 95 Prozent des erhöht hatte. Suzlon zählt zu den größten Windturbinenbauern weltweit und hatte 2007 die Mehrheit an REpower übernommen, um Zugang zum europäischen Windmarkt und deutscher Windkrafttechnologie zu erhalten. Die Indier verkaufen ihre Anlagen bislang vor allem in Asien und zum Teil auch in Nordamerika.

REpower Systems: ISIN DE0006177033/ WKN 617703
Suzlon Energy Ltd: ISIN US86960A1043/ WKN A0NJ7L
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x