20.02.13 Finanzdienstleister

Vorstandsmitglied verlässt die Kirchenbank EKK

Nach etwas mehr als zwei Jahren im Vorstand der Evangelischen Kreditgenossenschaft (EKK) wird Frank Diegel die in Kassel ansässige Kirchenbank zum 31. März 2013 verlassen. Der Diplomkaufmann erklärte seinen Rückzug mit familiären Gründen: „Es fällt mir sehr schwer, die bisherige gute Zusammenarbeit mit meinen Vorstandskollegen, unseren Mitarbeitern sowie unseren Gremien und Kunden aufzugeben, aber familiäre Gründe zwingen mich zu dieser Entscheidung.“

Diegel verantwortete bei der EKK unter anderem die Bereiche Vermögensmanagement, Privatkunden sowie Beauftragtenwesen IT-Sicherheit, Datenschutz und Sicherheit. Zuvor war er Generalbevollmächtigter gewesen. Seine Vorstandsaufgaben sollen auf die verbleibenden Vorstände Thomas Katzenmayer (Vorstandssprecher) und Dr. Marco Kern verteilt werden.

Die Unternehmensspitze dankte Diegel ausdrücklich für sein langjähriges Engagement bei der EKK; „Mit seiner verdienstvollen Arbeit und seinem erfolgreichen Wirken hat Frank Diegel die sehr positive Entwicklung der Bank in den vergangenen Jahren entscheidend geprägt. Hierfür gilt ihm der Dank und die Anerkennung seiner Vorstandskollegen, des Aufsichtsrats sowie des Beirats“, hieß es.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x