Aflac hat mit schweren Anschuldigungen zu kämpfen. Das Maskottchen des Versicherungsunternehmens aus den USA ist eine Ente. / Foto: Pixabay

  Aktientipps, Aktien-Favoriten

Vorwürfe gegen Aflac - hat das Folgen?

Aflac, ein nachhaltiger Dividendenkönig, kämpft mit schweren Anschuldigungen. Gegen den US-Versicherer laufen Prozesse.

Demnach werfen neun ehemalige Mitarbeiter dem US-Versicherungskonzern Ausbeutung von Mitarbeitern, Manipulation der Buchhaltung und Täuschung von Aktionären und Kunden vor. So steht es in der Klageschrift.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.


Versicherer weist Anschuldigungen zurück

Die Anschuldigungen teilten die betroffenen Mitarbeiter im Dezember 2016 dem Aflac-Management mit. Dieses zeigte sich darüber empört und wies die Vorwürfe nach interner Prüfung zurück. Daraufhin wurde Klage gegen Aflac eingereicht.
Zur Zeit beschäftigen sich die zuständigen Gerichte mit dem Fall, Auskünfte werden daher noch nicht gegeben.

Auswirkungen auf den Aktienkurs?

Die Vorwürfe der Mitarbeiter und die anschließend eingereichte Klageschrift haben - bisher zumindest - keine Auswirkungen auf den Aflac-Aktienkurs. Die Aktie bleibt daher bis zur Entscheidung der Gerichte eine ECOreporter-Favoriten-Aktie.

Sollten sich die Vorwürfe bestätigen, wird die Aflac-Aktie ausgetauscht.

Der (Zu-)Kauf der Aktie bietet sich derzeit nicht an. Bereits investierte Aktionäre halten am besten an ihren Anteilen fest und nehmen beim aktuellen Kurs (gestriger Schlusskurs, Börse New York Stock Exchange) von 87,60 US-Dollar, das sind etwa 71 Euro, an einer Dividendenrendite von 2,3 Prozent teil.

Aflac ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Reihe Dividendenkönige. Hier gelangen Sie zum aktuellen Unternehmensporträt.

Aflac Inc.: ISIN US0010551028 / WKN 853081

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x