Die VTG AG aus Hamburg vermietet Waggons und organisiert Transporte auf der Schiene. / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten

VTG AG erhöht Dividende deutlich - leichtes Umsatzplus

Aktionäre des Schienenlogistikers VTG AG können sich auf eine höhere Dividende für das abgelaufene Geschäftsjahr 2017 freuen. Nach der Hauptversammlung wollen die Hamburger 0,90 Euro je Papier auszahlen - ein Plus von 20 Prozent. 2016 haben die Anleger 0,75 Euro je Aktie erhalten.

Im gesamten Geschäftsjahr stieg der Umsatz von VTG um2,8 Prozent auf 1,014 Milliarden Euro (Vorjahr: 986,9 Millionen). Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag 343,4 Millionen Euro leicht unter dem Vorjahreswert von 345,3 Millionen. Es war aber belastet durch einen Sondereffekt.

Gleichzeitig fiel 2016 ein Sonderertrag in Höhe von 6 Millionen an, den gab es 2017 nicht mehr. Bereinigt um diese Faktoren erzielte der Schienenlogistiker einen Ergebnisanstieg von 2,4 Prozent. 

"Wir sind mit dem Geschäftsverlauf 2017 insgesamt sehr zufrieden", kommentierte VTG-Vorstandschef Heiko Fischer die Bilanz. "Das positive konjunkturelle Umfeld und die Investitionen in den Ausbau unseres Geschäfts tragen jetzt Früchte."

VTG setzt auf höheren Umsatz und Gewinn in 2018

Das Abschlussquartal 2017 war das stärkste der vier Quartale im vergangenen Jahr. Daran anknüpfend dürfte laut VTG auch 2018 erfolgreich verlaufen. Sowohl Umsatz als auch Gewinn sollen weiter steigen.

Die Hamburger erwarten ein EBITDA in einer Größenordnung von 340 bis 370 Millionen Euro. Darin sind noch keine Beiträge von der Nacco-Übernahme enthalten (mehr zur Übernahme hier). Der Umsatz kann also auch leicht unter dem von 2017 liegen.

Nichts Neues in Sachen Nacco-Akquise

Die Übernahme der Nacco-Gruppe visiert VTG jetzt im zweiten Halbjahr 2018 an. Bislang gaben die Kartellbehörden in Deutschland und Österreich aber kein grünes Licht. Unklar ist, wie sie entscheiden werden. Somit sind Ergebnisbeiträge durch die Nacco-Akquise nicht abschätzbar.

Aktuell kostet die Aktie im Xetra-Handel 40,0 Euro, ein leichtes Minus gegenüber dem Vortag (Stand: 22.2., 9:39 Uhr). Auf Jahressicht notiert sie jedoch deutlich im Plus. Wer vor einem Jahr 1.000 Euro in VTG-Aktien investierte, machte einen Kursgewinn von fast 246 Euro.  


Die VTG AG ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie der Kategorie  aussichtsreiche Mittelklasse-Aktien (Link entfernt). Zum ausführlichen Unternehmensportrait  gelangen Sie hier.

VTG AG: ISIN DE000VTG9999 / WKN VTG999
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x