16.11.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

VTG AG legt gesteigerte 9-Monatszahlen vor

Eine deutlich gesteigerte Bilanz für die ersten neun Monate 2011 hat der Waggonvermieter und Schienenlogistik-Spezialist VTG AG vorgelegt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum steigerte das Unternehmen den Umsatz um 20,6 Prozent auf 558,3 Millionen Euro. Für das erste Dreivierteljahr 2010 hatte VTG noch 462,8 Millionen Euro Umsatz ausgewiesen. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) der Berichtsperiode legte auf Jahressicht 16 Prozent zu. Er kletterte von 46,9 auf 54,4 Millionen Euro.

Zum Bilanzstichtag 30. September 2011 umfasste die eingesetzte Waggon-Flotte 9.970 Tankcontainer, 970 Einheiten mehr als am 30. September 2010.

Mit diesen Zahlen im Rücken bekräftigte der Unternehmensvorstand seine Prognose für das Gesamtjahr. „Vor dem Hintergrund dieser Geschäftsentwicklung, unseren langfristigen Verträgen und einem gut gefüllten Orderbuch von mehr als 2.000 Waggons blicke ich optimistisch in die Zukunft“, erklärte  Dr. Heiko Fischer, Vorstandsvorsitzender der VTG. Die von Marktbeobachtern beschriebene Abschwächung der Konjunktur habe sich bislang kaum auf die VTG AG ausgewirkt.


Für das seine Gesamtjahr 2011 sei zwischen 720 und 760 Millionen Euro Umsatz und ein Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA)  zwischen 165 und 170 Millionen Euro zu erwarten. Das EBITDA für die ersten neun Monate 2011 war um 10,9 Prozent von 113,6 auf 126 Millionen Euro gewachsen.

Im Xetra der Deutschen Börse notierte die VTG Aktie heute um 10:09 bei 14,15 Euro. In den vergangenen sieben Tagen hat sie somit knapp 4,6 Prozent zugelegt. Verglichen mit Ihrem Kurs vor einem Jahr fiel der Zugewinn mit 4,5 Prozent  nicht ganz so deutlich aus.

VTG AG: ISIN DE000VTG9999 / WKN VTG999

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x