Gut fürs Klima: Die nachhaltigen Fonds erlebten 2017 wieder einen starken Vermögenszuwachs. / Foto: Pixabay

  Fonds / ETF

Wachstum in 2017: Nachhaltige Fonds schwer im Kommen

Wie haben sich Ökofonds 2017 im deutschsprachigen Markt entwickelt? Die tatsächliche Performance wird zwar noch ermittelt. Fest steht aber schon: Zum Abschluss des dritten Quartals hatten die 461 zugelassenen nachhaltigen Publikumsfonds insgesamt ein Vermögen von 90 Milliarden Euro zu verwalten. Ende 2016 waren es noch 70 Milliarden.

Damit ist erst einmal nichts über den Erfolg eines einzelnen Fonds gesagt. Herauslesen kann man aber, dass die nachhaltige Geldanlage immer stärker in den Fokus der Anleger und der Finanzindustrie rückt.

Mehr grüne Fonds auf dem deutschsprachigen Markt

Auch die Zahl der grünen Fonds in Deutschland, Österreich und der Schweiz nahm zu. Nach Angaben des Sustainable Business Institute (SBI) waren Ende 2016 415 Fonds zugelassen, ein Jahr darauf schon 461. Bis zum Ende des dritten Quartals 2017 wurden 64 Ökofonds neu aufgenommen. 18 wurden geschlossen oder mit anderen zusammengelegt.

Gut die Hälfte des Gesamtvermögens, nämlich 46 Milliarden Euro, wurde von 229 Aktienfonds verwaltet, 17 Milliarden waren in Rentenfonds angelegt und 16 Milliarden Euro in sogenannte Mischfonds. Ferner waren 5 Milliarden in 24 ETFs angelegt und in den sieben Mikrofinanz-Fonds wurden 2,9 Milliarden Euro verwaltet.
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x