30.04.08 Aktientipps , Nachhaltige Aktien , Meldungen

Wacker Chemie legt überzeugende Quartalszahlen vor - Analysten heben Kursziel an

Die Wacker Chemie AG hat ihre Geschäftszahlen für das erste Quartal 2008 vorgelegt. Demnach stieg der Konzernumsatz im Jahresvergleich um acht Prozent auf 1,02 Milliarden Euro. Daran habe der vollständige Erwerb der bisher als Joint-Venture geführten Gesellschaft Air Products Polymers einen Anteil von 4,5 Prozent. Dagegen habe der schwächere US-Dollar das Wachstum um sechs Prozent gebremst. Generell hätten höhere Absatzpreise und eine gestiegene Nachfrage sich positiv ausgewirkt.

Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) stieg demnach um zehn Prozent auf 291 Millionen Euro, die EBITDA-Marge als Verhältnis zwischen Ergebnis und Umsatz belief sich auf 29,6 Prozent. Das Ergebnis je Aktie legte den Angaben zufolge um 14 Prozent auf 2,63 Euro zu.

Im laufenden Jahr will das Unternehmen seinen Umsatz um deutlich mehr als zehn Prozent steigern. Auch das EBITDA soll zulegen.

Die WestLB reagiert auf die Zahlen mit einer Heraufstufung der Aktie von vormals „halten“ auf „add“, also „zukaufen“. Das Kursziel liegt nach Ansicht von Peter Wirtz und Sebastian Zank bei 160 Euro. Die Analysten räumen ein, die negativen Einflüsse in der Chemiesparte zu skeptisch eingeschätzt zu haben. Auch beim EBITDA rechnen sie mit einem Wachstum von zehn Prozent in diesem Jahr, obwohl sich das Unternehmen hier nicht genau festlegt. Für die nächsten Quartale dürfte sich das Wachstum beschleunigen, meinen die Analysten.

Die Aktie legte heute Morgen im Xetra-Handel 5,08 Prozent auf 148,15 Euro zu. Damit ist sie noch deutlich von ihrem Höchstkurs von 200,00 Euro zum Jahreswechsel entfernt. Auf Jahressicht beträgt ihr Plus rund sechs Prozent.

Wacker Chemie AG: ISIN DE000WCH8881 / WKN WCH88

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x