13.07.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Waggonvermieter steigt mit Firmenübernahme in Getreidetransporte ein

1.100 Waggons des Unternehmens Ermewa Ferroviaire SAS zum Transport von Getreide sowie von 75 Prozent der Anteile an dem französischen Schienenlogistikunternehmen TMF S.A. hat das Hamburger Waggonvermiet- und Schienenlogistikunternehmen VTG Aktiengesellschaft erworben. Der 75-prozentige Anteil des erworbenen Vermiet- und Transportgeschäfts für Getreide war ebenfalls Teil der Ermewa-Gruppe. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Die Kaufverträge unterliegen dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung.

„Mit dem Kauf des Getreide-Transportgeschäfts und der Getreidewaggons von der Ermewa-Gruppe haben wir einen rundum gelungenen Coup gelandet, denn wir sind nicht nur in den europäischen Markt der Getreidewaggons und -logistik eingestiegen, sondern nutzen erneut die großen Synergien zwischen unseren Geschäftsbereichen Waggonvermietung und Schienenlogistik“, kommentiert Dr. Heiko Fischer, Vorsitzender des Vorstandes der VTG Aktiengesellschaft.

VTG steigt damit in nennenswertem Umfang in den europäischen Markt für den schienengebundenen Transport von Getreideprodukten ein. Das Unternehmen will damit in Transportmärkte mit nachhaltig stabilen Basistransportvolumina diversifizieren.

TMF erzielte 2009 einen Umsatz von 59 Millionen Euro und beschäftigt 25 Mitarbeiter, vor allem in Frankreich. Über drei kleinere Tochtergesellschaften ist das Unternehmen auch in Belgien, Holland und Deutschland vertreten. TMF hat 2009 rund 3 Millionen Tonnen Getreide transportiert und ist damit einer der beiden großen französischen Anbieter auf diesem Markt.

VTG AG: ISIN DE000VTG9999 / WKN VTG999
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x