03.01.10 Erneuerbare Energie

Wagniskapitalgeber waren 2009 zurückhaltender - Investitionen in Umwelttechnologie-Firmen rückläufig

2009 haben Wagniskapitalgeber deutlich weniger Geld in Umwelttechnologie-Unternehmen investiert als im Vorjahr. Das meldet ein auf den Sektor spezialisiertes Medienportal aus den USA. Demnach schrumpfte das Investitionsvolumen im Vergleich zu 2008 von 7,6 Milliarden auf 4,85 Milliarden Dollar.

Dabei entfiel der Löwenanteil erneut auf die Solarbranche. Wagniskapitalgeber stellten Solarunternehmen insgesamt 1,4 Milliarden Dollar zur Verfügung. Dahinter rangiert die Biotreibstoffbranche mit 976 Millionen Dollar. Mit weitem Abstand folgen die übrigen Branchen. So pumpten Risikokapitalinvestoren 553 Millionen Dollar in Anbieter von umweltschonende Antriebstechnologien, 142 Millionen Dollar in Windkraftunternehmen und in 130 Millionen Dollar Wasserkraftunternehmen.

Auch das größte Einzelinvestment entfiel auf den Solarsektor. Die US-amerikanische Spezialistin für Dünnschicht-Photovoltaik erhielt 198 Millionen Dollar von einer Gruppe von Wagniskapitalgebern, die von Argonaut Private Equity angeführt wurde.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x