26.09.17 Anleihen / AIF

Warum Prokon und die Stadtwerke Itzehoe eine Vertriebskooperation vereinbaren

Die Prokon Regenerative Energien eG und die Stadtwerke Itzehoe GmbH haben in dieser Woche eine Vertriebskooperation zum Verkauf von Wallboxes unterzeichnet; das sind Ladestationen. Prokon wird den Kundenkontakt forcieren und die erste Beratung zum Thema E-Mobilität sicherstellen.

Die Stadtwerke Itzehoe übernehmen bei Kundeninteresse und wickeln die gesamte Bestellung und den Kauf der Wallboxes ab.

Mitglieder und Kunden der Prokon eG erhalten durch die Kooperation einen Rabatt in Höhe von 10 Prozent auf den Listenpreis des Wallbox-Herstellers Mennekes.

Wallboxes sind Wandladestationen zur Betankung von E-Fahrzeugen mit Strom. Diese sind nicht zu verwechseln mit freistehenden Ladesäulen, die im öffentlichen Raum mehr und mehr sichtbar werden. Wallboxes können im privaten Bereich, zum Beispiel in der eigenen Garage, oder im halböffentlichen Raum eingesetzt werden.

Mit dem Angebot zu Wallboxes baut Prokon eine Brücke zur sogenannten Sektorenkopplung, also der Verbindung von verschiedenen Bereichen der Energiewirtschaft.

Seit Ende Juli 2015 ist die Prokon Regenerative Energien eG mit mehr als 39.000 Mitgliedern die größte Energiegenossenschaft in Deutschland. Der Fokus liegt auf einer bürgernahen Energieerzeugung und –versorgung.

Den ECOanlagecheck zur Prokon-Anleihe „3,5 % Schuldverschreibungen 2016/2030“ der Prokon Regenerative Energien eG finden Sie hier.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x