Das Kraftwerk der BioEnergie Taufkirchen GmbH. / Foto: Unternehmen

  Anleihen / AIF

Was spricht für die Anleihe der BioEnergie Taufkirchen?

Die Aussichten für die BioEnergie Taufkirchen GmbH & Co. KG bleiben stabil. Das geht aus einer aktualisierten Bewertung der Rating-Agentur Scope Ratings
hervor. Sie bewertet die Geschäftsaussichten des Unternehmens aus Taufkirchen bei München, das im Sommer 2013 über eine Anleihe bei Investoren 15 Millionen Euro eingeworben hat, als solide. Die Analysten attestieren dem Grünstromanlagenbetreiber ein „geringes Insolvenzrisiko“. Allerdings macht Scope dabei auch Abstriche. Denn die Aussichten der weiteren Entwicklung stuften die Analysten letztlich von „positiv“ auf „stabil“ zurück.

Diese Zurückstufung führt Scope auf das rückläufige Ergebnis im Gesamtjahr 2013 zurück. Zum einen ging die Gewinnmarge von 34 Prozent auf 28 Prozent zurück. Zum anderen entstand der BioEnergie Taufkirchen GmbH in 2013 ein Nachsteuerverlust von 300.000 Euro. Damit weise das Unternehmen faktisch eine negative Eigenkapitalquote von minus 1 Prozent für 2013 auf. Als Risiken für die weitere Entwicklung sehen die Scope-Analysten unter anderem „die hohe Abhängigkeit von einem Kraftwerk“, den bisher hohen Bedarf an langfristigen Investitionen und die „fehlende Eigenkapitalisierung“ der BioEnergie Taufkirchen GmbH.

Positiv ins Gewicht fällt in der Bewertung, dass das Unternehmen trotz seiner geringen Größe als Betreiber eines Biomasse-Kraftwerks und eines Fernwärmenetzes „quasi eine Monopolstellung“ als Energieversorger einnehme. „Die aus dieser Marktposition resultierenden Umsätze und Margen betrachtet Scope als äußerst solide und planbar sowie unelastisch gegen externe Schocks“, so die Analysten. Außerdem sei damit zu rechnen, dass sich das Unternehmen auch langfristig solide entwickle, weil der Stromverkauf auch durch die festen Einspeisevergütungen im Erneuerbare-Energien-Gesetz langfristig auf festen Beinen stehe. Die Sachwerte die das Unternehmen bisher geschaffen habe seien „äußerst werthaltig.“ Überdies sei die Anleihe „über ein umfangreiches Sicherheitenkonzept deutlich übersichert“.

Auf Schulnoten übertragen entspräche die Scope-Note BBB- wohl einer 2-. Drei Notenabstufungen liegen über dieser Note „AAA“ bis „A“. Insgesamt ist die Asset-Based-Bonds-Notenskala von Scope in zehn Stufen unterteilt von „AAA“ bis „D“ von A bis C gibt es jeweils drei Notenabstufungen D ist eine Einzelnote.

Die Anleihe der BioEnergie Taufkirchen GmbH war in kurzer Zeit ausverkauft. Sie ist mit 6,5 Prozent verzinst und läuft noch bis 2020. Wir hatten erhebliche Anlagerisiken moniert und von einer Beteiligung abgeraten. Lesen Sie dazu auch diesen  ECOanlagecheck.
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x