WashTec stellt Anlagen zur wassersparenden Fahrzeugreinigung her. Das Unternehmen ist weltweit Marktführer. / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten

WashTec: Kurs gesunken - wie sollten Anleger reagieren?

WashTec AG, die Spezialistin für wassersparende Autowäschen, hat vorläufige Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2017 vorgelegt: Umsatz und Gewinn legten zweistellig zu. Warum fiel der Aktienkurs deutlich?

Welches Potenzial hat die WashTec-Aktie?

Nach der Veröffentlichung vorläufiger Geschäftszahlen für 2017 brach die Aktie der Augsburger WashTec AG ein; etwa 20 Prozent Kursverlust verzeichnete sie.

Dabei waren die gemeldeten Zahlen durchaus nicht schlecht: Das Unternehmen schrieb positive Zahlen für 2017. Der Gesamtumsatz legte um 14 Prozent auf 425 Millionen Euro zu. Im letzten Quartal 2017 erwirtschaftete WashTec Umsätze im Wert von 112,5 Millionen Euro. Das war wie erwartet auf Vorjahresniveau.

Das vorläufige Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) beträgt laut Unternehmensangaben 62,1 Millionen Euro (2016: 53,4 Millionen Euro). Immerhin ein Zuwachs von 14 Prozent im Vergleich zu 2016.
Besonders im für WashTec wichtigen Markt Nordamerika liefen die Geschäfte 2017 gut. Laut Unternehmensangaben konnten Aufträge von Großkunden generiert werden, die einen gewichtigen Beitrag zur Geschäftsentwicklung lieferten. Auch alle anderen Kunden- und Produktsegmente der WashTec-Gruppe entwickelten sich positiv.

Kursverfall: die Gründe

Um den enormen Auftragsbestand der Großkunden zu bewältigen, musste das Unternehmen nach eigenen Angaben überdurchschnittlich hohe Sonder-Investitionsprogramme auflegen. Dieser Effekt wird voraussichtlich im ersten Quartal 2018 die Bilanz belasten. Zudem lag der Auftragsbestand in Nordamerika zum Ende 2017 unter dem Wert des Jahres 2016. Investoren hat diese Aussicht verschreckt, sie verkauften Aktien.

Analysehaus und Privatbank mit unterschiedlichen Aussichten

Das Analysehaus Warburg Research sieht nach Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen den Aktienkurs bei etwa 66,70 Euro (aktueller Kurs am Freitagvormittag, 2.2.2017 gegen 11:00 Uhr: 71,60 Euro im Xetra-Handel). Das vierte Quartal sei von Investitionen in die Zukunft belastet gewesen, so das Analysehaus. Zudem soll der Waschanlagen-Hersteller im laufenden Geschäftsjahr 2018 geringere Wachstumsambitionen verfolgen, so ein Analyst.
Die Privatbank Hauck & Aufhäuser sieht hingegen das Kursziel der WashTec-Aktie bei 80 Euro. Die operative Entwicklung des Waschanlagen-Herstellers sei stark wie nie, hieß es. Der hohe Verkaufsdruck auf die Aktie nach den Eckdaten zum letzten vierten Quartal sei aus Sicht der Privatbank nicht gerechtfertigt, hieß es.

Fazit: Aktie halten aber keine neue Position aufbauen oder Anteile zukaufen

ECOreporter sieht im vergangenen Kursrückgang eine Übertreibung und hält den Kursverfall für nicht gerechtfertigt. Auch auf dem niedrigeren Kursniveau sollten Anleger aber mit Zukäufen abwarten, bis sich der Kurs stabilisiert hat – dann erfolgt eine Neueinschätzung. Die Veröffentlichung der endgültigen Zahlen ist für den 21. März 2018 angekündigt.

Anleger, die die WashTec-Aktie im Depot halten, nehmen an einer soliden Dividendenrendite von aktuell (2.2.2017) 3,2 Prozent teil.  

WashTec ist eine  ECOreporter-Favoriten-Aktie (Link entfernt) aus der Kategorie  nachhaltige Mittelklasse-Aktien (Link entfernt). Zum ausführlichen Unternehmensportrait gelangen Sie  hier.

WashTec AG: ISIN DE0007507501 / WKN 750750
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x