Eines der französischen Projekte des Wasserkraftfonds von Green City Energy. / Quelle: Unternehmen

  Anleihen / AIF

Wasserkraftfonds ausverkauft - bald Nachfolgeprodukt?

Der geschlossene Wasserkraftfonds Frankreich von Green City Energy ist jetzt vollständig gezeichnet. Das gab das Unternehmen aus München bekannt. Ihm zufolge haben sich insgesamt 674 Kunden hätten sich mit einer durchschnittlichen Zeichnungssumme von rund 16.300 Euro an dem Publikumsfonds beteiligt. Man habe für den geschlossenen Wasserkraftfonds, der ganz auf Eigenkapital setzt, etwas über elf Millionen Euro bei Anlegern eingesammelt.  Mit fünf französischen Kleinwasserkraftanlagen sei das Fonds-Portfolio zudem nun komplett. Aufgrund des beabsichtigten Erwerbs weiterer Investitionsobjekte war die Zeichnungsfrist des Wasserkraftfonds zwischenzeitlich von Green City Energy bis Juli verlängert worden.

Das Anlagen-Portfolio des Fonds besteht aus fünf Kleinwasserkraftwerken in verschiedenen Regionen Frankreichs. Das Kleinwasserkraftwerk in Lempdes-sur-Allagnon wurde als erstes Projekt erworben und läuft laut Green City Energy im Regelbetrieb. Seit Erwerb im August 2012 habe man kleinere Modernisierungsarbeiten durchgeführt und den Fischabstieg in Abstimmung mit den französischen Wasserschutzbehörden verbessert.

Die beiden in einer Projektgesellschaft gebündelten Investitionsobjekte La Chapelle und Villognon hatte der Fonds im Juni 2012 erworben. Beide Kraftwerke sind von Grund auf zu modernisieren und sollen nach dem Umbau eine Gesamtleistung von 630 kW haben. Die Inbetriebnahme ist den Angaben zufolge im Fall von La Chapelle für Oktober 2013, im Fall von Villognon für Ende 2013 geplant.

Bei dem Kleinwasserkraftwerk in Saint Genix-sur-Guiers in der Region Rhônes-Alpes handelt es sich um ein Kanalkraftwerk mit einer installierten Leistung von 370 kW. Das Wasserkraftwerk wurde bis 2012 renoviert und läuft jetzt ebenfalls im Regelbetrieb verfügt. Ertüchtigungsmaßnahmen sind für die trockenen Sommermonate 2013/2014 geplant.

Das zuletzt erworbene Kleinwasserkraftwerk in St. Julien in der Region Rhônes-Alpes liegt im Département Loire. Es handelt sich um eine 1983 erbaute Mitteldruckanlage mit einer 1,28 km langen Druckleitung und einer installierten Leistung von 400 kW. Wie mitgeteilt wurde, produziert das Druckleitungskraftwerk jährlich ca. 1,7 Millionen kWh grünen Strom.

Green City Energy bereitet nach eigenen Angaben an weiteren Beteiligungsangeboten im Bereich Wasserkraft. „Das Interesse an dem reinen Eigenkapitalfonds Wasserkraft Frankreich war enorm, es konnten sich leider gar nicht alle Interessenten beteiligen“, sagt Marina Dietweger, die bei dem Unternehmen den Bereichs Ökologische Geldanlagen leitet. „Aber wir haben noch mehrere Wasserkraftprojekte in konkreter Vorbereitung, wer jetzt nicht zum Zug gekommen ist, hat dazu bald wieder die Möglichkeit.“
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x