21.01.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Wechselrichterhersteller PowerOne erwartet Verlust

Rote Zahlen erwartet der US-amerikanische Wechselrichterhersteller Power One Inc. für das vierte Quartal 2012. Das geht aus einer deutlich nach unten korrigierten Prognose des Unternehmens aus Amarillo in Kalifornien hervor. Demnach prognostiziert die Unternehmensspitze nach neuesten Schätzungen 12 bis 15 Millionen Dollar Nettoverlust im vierten Quartal 2012.

Der Umsatz werde mit 190 bis 195 Millionen Dollar die bisherige Prognose deutlich verfehlen, hieß es weiter. Ursprünglich war der Vorstand davon ausgegangen, das vierte Quartal des vergangenen Jahres mit 210 bis 230 Millionen Dollar Umsatz beenden zu können.

Speziell die europäischen Kernmärkte wie Deutschland und Italien hätten sich nicht wie erhofft entwickelt, teilte das Unternehmen mit. Einerseits seien die Einspeisetarife in diesen Märkten gesunken, andererseits habe auch die Bereitschaft der Banken, Kredite für Solarprojekte zu gewähren, abgenommen. Durch den erstarkten Euro seien im Nettoverlust zudem wechselkursbedingte Währungseffekte in Höhe von sechs Millionen Dollar enthalten, hieß es.

Nach einer rasanten Talfahrt in den letzten Tagen fing sich die PowerOne Aktie wieder. An der US-Börse Nasdaq ging sie gestern mit 3,97 Dollar aus dem Handel. Gemessen am Vortag entsprach dies einem Kurszuwachs von 1,3 Prozent. Allerdings notierte der Anteilsschein am 4. Januar noch bei 4,76 Dollar.  Und auf Jahressicht verlor die Aktie 16,8 Prozent an Wert.

PowerOne Inc: ISIN US73930R1023 / WKN A1C0HR
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x