01.09.09 Erneuerbare Energie

Weitere deutsche Offshore-Windparks genehmigt

Der Ausbau der deutschen Offshore-Windkraft nimmt weiter Fahrt auf.  Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) hat nach eigenen Angaben jetzt drei weitere Windparks in der Nordsee genehmigt. Dazu zählt etwa das von der Cuxhaven Steel Construction GmbH beantragte Projekt „Veja Mate“. Der Windpark soll rund 90 km nördlich  von Borkum und etwa 129 km westlich von Helgoland  errichtet werden und aus 80 Windenergieanlagen bestehen.

Ebenfalls genehmigt wurden die Windparks "Delta Nordsee 2" und "MEG Offshore I". Sie sollen 40 km nördlich der ostfriesischen Inseln entstehen. Delta Nordsee 2 wurde von der Offshore-Windpark Delta Nordsee GmbH beantragt, hier sind 32 Windenergieanlagen geplant. Antragsteller für das auf 80 Windenergieanlagen angelegte Projekt North Sea Offshore MEG I ist die GmbH MEG Offshore I.

Laut eigener Darstellung hat das BSH damit insgesamt 25 seegestützte Windpark-Projekte in der Ausschließlichen Wirtschaftzone (AWZ) genehmigt, davon 22 in der deutschen Nordsee und drei in der deutschen Ostsee. Zwei Projekte in der Ostsee wurden bislang abgelehnt. Gegenwärtig laufen die Planungen für mehr als 60 Vorhaben.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x