07.05.07 Aktientipps

Weitere Verkaufsempfehlung für Iberdrola-Aktie

Nach der kürzlich ausgesprochenen Verkaufsempfehlung für Iberdrola-Aktien durch die WGZ-Bank (siehe ECOreporter.de-Beitrag vom 2. Mai) stuft auch das Bankhaus Sal. Oppenheim die Aktie zurück. Die Übernahme von Scottish Power erhöhe den fairen Wert der Iberdrola-Aktie um zwei Euro auf 34 Euro, schließen die Analysten Matthias Heck und Stephan Wulf. Darin berücksichtigt sei das Ziel von Iberdrola, durch Synergien 130 Millionen Euro einzusparen, Finanzierungskosten für die Neun-Milliarden-Euro-Schuldenkomponente, Abschreibungsgewinne von sechs Milliarden Euro und die Ausgabe von 245,2 Millionen neuer Aktien.

Insofern enthalte der aktuelle Aktienkurs noch eine Prämie aus Übernahmespekulationen, die nach Ansicht von Sal. Oppenheim nicht gerechtfertigt ist. Sie empfehlen, das Papier zu reduzieren.

Mit der Übernahme von Scottish Power rückt Iberdrola in die Spitze der europäischen Stromerzeuger auf (siehe ECOreporter.de-Beitrag vom 26. April).

Die Aktie gewann heute morgen im Xetra-Handel 1,14 Prozent auf 37,25 Euro hinzu (9:06 Uhr). Auf Jahressicht hat sie damit rund 41 Prozent an Wert gewonnen.

Iberdrola S.A.: ISIN ES0144580018 / WKN 851357

Bildhinweis: Windpark von Iberdrola in Meda. / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x