Während die Waferproduktion von Canadian Solar in China durch einen Werksbrand bis auf Weiteres beeinträchtigt ist, läuft die Modulproduktion in Kanada normal weiter. / Quelle: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Werksbrand bei Canadian Solar in China setzt Aktie unter Druck

Die Nachricht über einen Unfall in einer Fertigungsstätte von Canadian Solar hat deren Aktienkurs unter Druck gesetzt. Beunruhigende Bilder von einem Feuer in einer chinesischen Fabrik des Solarkonzerns mit Hauptsitz in der kanadischen Provinz Ontario waren von der chinesischen Presse und im Internet am vergangenen Freitag veröffentlicht worden. Daraufhin verlor die Aktie von Canadian Solar an der US-Börse Nasdaq am Freitagabend 3,7 Prozent an Wert.

Der Solarkonzern bestätigte, dass es in einem Werk in Shanzou im Bereich der Waferproduktion zu einem Brand gekommen ist. Dieser sei jedoch „vergleichsweise klein“ gewesen. Mitarbeiter seien nicht zu Schaden gekommen. Als Reaktion auf das Feuer werde die Waferproduktion im betroffenen Bereich vorübergehend um 20 Prozent gedrosselt. Die Produktion könne innerhalb der nächsten zwei Monate wieder die volle Kapazität erreichen. Der Modulabsatz im ersten Quartal 2014 werde „minimal beeinträchtigt“, hieß es weiter.

Canadian Solar Inc: ISIN CA1366351098 / WKN A0LCUY
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x